Ukraine: Die Selbstverteidigung der russisch sprechenden Ost-Ukrainer gegen den Artillerie-Beschuss der ukrainischen Armee wird als „russische Aggression“ dargestellt!

Für die westlichen Medien sind die Menschen in der Ost-Ukraine nur gesichtlose, pro-russische Separatisten und pro-russische Terroristen, die irgendwie bekämpft werden müssen. Das ist genau die völlig eingeschränkte Sichtweise und Interpretation der ukrainischen Regierung, die von den Medien eins zu eins übernommen wird. Tatsächlich gibt es im Donbass ganz normale Menschen wie wir, nur das sie von der eigenen Regierung mit Artillerie beschossen werden. Der französische Sender arte hat eine sehr aufschlussreichen Bericht über die „Herren des Donbass“ gemacht.  

Zur Website

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!