Corona und Ukraine Krise: Die Massenmedien werben für Tod, Krieg und Krankheit! Ein Kultur-historischer Blick auf das abgründige Treiben der Medien

Die Massenmedien sind heutzutage total geworden! Sie „berichten“ nicht nur, sie dominieren, sie laufen mit erhobenen Zeigefinger herum, sie erzeugen Angst, sie schüchtern ein, sie bluffen und sie erziehen die Bevölkerung! Die Massenmedien schaffen es heutzutage eine Art irreale pseudo-Wirklichkeit zu erzeugen! Die ausgerufene Corona - Pandemie ist ein gutes Beispiel für eine solch künstlich erschaffene pseudo-Wirklichkeit. Mit Hilfe dieser pseudo-Realität,...

Die Massenmedien sind heutzutage total geworden! Sie „berichten“ nicht nur, sie dominieren, sie laufen mit erhobenen Zeigefinger herum, sie erzeugen Angst, sie schüchtern ein, sie bluffen und sie erziehen die Bevölkerung! Die Massenmedien schaffen es heutzutage eine Art irreale pseudo-Wirklichkeit zu erzeugen! Die ausgerufene Corona - Pandemie ist ein gutes Beispiel für eine solch künstlich erschaffene pseudo-Wirklichkeit. Mit Hilfe dieser pseudo-Realität, die als die Wirklichkeit ausgewiesen wird, konnten die nationalen politischen Apparate (Regierungen und Verwaltungen) weltweit Maßnahmen „zum Schutz der Bevölkerung“ durchsetzten, die ansonsten nur in totalitären Staaten denkbar gewesen wären: Aufhebungen von Grundrechten, Isolierung von Bevölkerungsgruppen, Demonstrationsverbote, Kaltstellen von Kritikern, Abrücken von rechtsstaatlichen Prinzipien, Meinungsmanipulationen, Zensur, Verfolgung von Andersdenkenden...

Hier der Artikel als Flugblatt: https://nextcloud.nabis.de/index.php/s/QfEkLSReAPKkgYE

Die Medien schaffen es, eine "pandemische Gefahr" (von inter- “nationaler Tragweite“) in den Jahren 2020 bis 2021 in Szene zu setzen, obwohl es diese Gefahr, diesen Notstand in der dar-gestellten Dramatik tatsächlich nicht gegeben hat! (1)

Ein weiteres Beispiel für die Schaffung einer pseudo-Wirklichkeit ist die Darstellung eines lang vorbereiteten Einkreisungs - und Eroberungs-Feldzugs der imperialen USA gegen Russland, als heldenhafter, ukrainischer Widerstand gegen den völlig durchgeknallten und aggressiven russischen Präsidenten Putin darzustellen! Die Massenmedien schaffen es, durch eine selektive, fragmentarische und gehässige Berichterstattung, den um Frieden bemühten russischen Präsidenten als Bestie darzustellen ! (2)

Die Darstellungen der angeblichen Bedrohungen durch das Virus, als auch durch Putin, sind so effektiv, so drastisch, so einschüchternd und so von christlicher Moral - triefend, dass ein großer Teil der Bevölkerung sich so verhält, als ob sie daran glaube, dass es diese Gefahren, (eine epidemisch vorkommende tödliche Seuche und ein aggressiver, kriegsgeiler Putin) tatsächlich gibt! Die Massenmedien bewerkstelligen diese gut in Szene gesetzten Darbietungen mit der Unterstützung massen-psychologischer Hilfs-Instanzen, wie z.B. den "demokratisch" gewählten Regierungen, den "unbestechlichen" Wissenschaftlern,  dem privat-wirtschaftlichen Krankenhauswesen, den Pharmazie-verkaufenden Ärzten, dem gehorchenden Polizeiapperat, der parteiischen Justiz und der mittlerweile privatisierten WHO (Weltgesundheits-organisation). Die Soziologie nennt diese Hilfs-Instanzen der Macht, die den Massenmedien bei der in Szene-setzen von Themen im öffentlichen Raum zur Seite stehen, Erzwingungsstäbe. Das heißt, das Wirken dieser Erzwingungsstäbe (Politik, Wissenschaft, Verwaltung, Justiz...) geht in die gleiche Richtung, wie die Massenmedien „in-formieren“, bzw. des-informieren. Sie dienen als Echokammern der Massenmedien, obwohl sie ursprünglich und eigentlich andere Aufgaben zu bewältigen hätten (3.1. ). In Zeiten des Hitler-Faschismus von 1933 bis 1945 sprach man von der sog. "Gleichschaltung" des öffentlichen Raumes, der Medien und aller Erzwingungs-Instanzen.  Die Bevölkerung wird mit Hilfe ausgewählter psychologischer Tricks (z.B....sehr gefühlsbetonte und sehr moralisierende Berichterstattungen nach dem Motto: "Wir sind die Guten!") ständig bearbeitet. Die Menschen können angesichts dieser Besetzung des öffentlichen Raums durch die Moral-triefenden Berichterstattung der Massenmedien kaum widersprechen, ohne sich von der Herde (von der Allgemeinheit) zu isolieren, ohne als Depp, als Verschwörungstheoretiker oder als "Schwurbler" oder "Putin-Versteher" da zu stehen! Und das umso mehr, je weniger Selbstbewußtsein, (auch Klassenbewußtsein) die Bevölkerung hat.

Durch den weitgehenden Verzicht auf eine sachliche Darstellung der Vorgänge, (wie z.B. bei der Corona-Pandemie oder der Ukraine-Berichterstattung) werden Schlüsse gezogen, die nicht gerechtfertigt oder sogar absurd sind. Zum Beispiel: die Corona-Infektion ist so tödlich, wir müssen impfen, obwohl es ausgereicht hätte, das Immunsystem der Bevölkerung zu stärken.

Gleichzeitig gibt es ganz selbst-verständlich eine Zensur und den Ausschluss und die Ächtung von Meinungsabweichlern aus dem öffentlichen Raum! Die Massenmedien schaffen es, der überforderten und verängstigten Bevölkerung eine glaubhafte Illusion (von einer Seuche, von einem gerechten Krieg, von einem Bösewicht, von ihrer Güte...) darzustellen, um mit dieser Illusion die Politik vor sich her zu treiben und Realitäten zu schaffen, gegen die zu widersprechen, ein moralisches Vergehen, ein unerhörtes Verbrechen ist! Voraussetzung dafür ist es, dass die Massenmedien in den Rang einer unangreifbaren, nicht kritisierbaren, göttlichen Instanz gesetzt werden!

Wer sind die Massenmedien?

Die schon seit Jahrzehnten existierenden kritischen Diskussionen Noam Chomskys über die Massenmedien (3), über ihre Methoden, ihre Geschichte, ihr Treiben, ihr Tun oder ihrer Redlichkeit sind nicht erwünscht und finden nicht mehr statt!

Das heißt, die Massen-medien sind göttlich geworden und die Berichterstattung ist maßgebend und total – egal ob sie lügen oder nicht!

Das heißt wiederum, sie sind „absolut“ geworden! Die Massenmedien haben sich den Rang einer unfehlbaren und unkritisierbaren Instanz gegeben (wie der Papst), so dass ihre Äußerungen immer als quasie unfehlbare Lehr-Entscheidung in Fragen des Glaubens, des Wissens, der Sitten und des Anstands gelten. Die Medien sprechen wie der Papst selbst immer in „ex cathedra“ ! Das heißt sie, die Massenmedien, haben immer Recht! (4) Zweifel an der Berichterstattung ist Sünde und beweist Deine Unmenschlichkeit! Eine gesellschaftliche Diskussion über einen Sachverhalt ist damit zu einem Tabu geworden und wird ausgeschlossen! Es wird nur noch angeordnet! Die Wirklichkeit wird befohlen! Die Errungenschaften einer freien Gesellschaft, die freie Rede, die ergebnisoffene Diskussion und ein gesellschaftlicher Diskurs gehören damit der Vergangenheit an! All das haben die Massenmedien schon erledigt. Die Meinungsfreiheit ist damit vom Tisch!

 Die Bevölkerung ist in dieser Weise von der herrschenden, kapitalstarken Klasse und ihren psychologischen Erzwingungsstäben,, (etwa 0,01 % der Gesellschaft) überrumpelt worden und sie, die Mehrheit der Gesellschaft merkt es nicht! Sie merkt es nicht, weil sie in ihrer Einfältigkeit noch nicht einmal mehr weiß, dass es in solchen Gesellschaften, den sog. „westlichen Demokratien“ stets zwei gesellschaftliche Klassen gab und gibt, die auch noch gegensätzliche Interessen verfolgen! Nämlich einerseits die Besitzer aller Produktionsmittel, der Massenmedien und des Geldes und die-jenigen, die über keine Produktionsmittel verfügen; also die abhängige Klasse, die zwar mit smarten psychologischen Mitteln und mit Hilfe von Illusionen gefügig gemacht werden, aber dies kaum bemerken.

Das Problem: Der größte Teil der Bevölkerung verfügt über wenig geschichtliches Wissen und über kein Selbstbewußtsein und kein Klassenbewußtsein (5) und ist allen psychologischen Spezialoperationen der Meinungs - Manipulationen der herrschenden Klasse, die ganz selbstverständlich über Klassenbewußtsein verfügen, ausgeliefert! (6)

Um in einer solchen Zeit, die gleichzeitig von einer Vielzahl von Krisen geprägt ist, den Überblick über die Gegenwart zu finden, nützt ein Blick in die Geschichte. Denn nur dadurch wird deutlich, wer wir sind und was wir zu tun haben, um den ausufernden Problemen und auf-ziehenden Katastrophen des herrschenden profit-orientierten, kapitalistischen Systems etwas entgegen zu setzen.

Betrachten wir an dieser Stelle den Ukraine-Russland Krieg aus dem Blickwinkel der globalen agierenden, herrschenden, imperialen Klasse (Marke USA), dann lässt sich leichter verstehen, dass wir es heute bei diesem Krieg mit kolonialem Herrschaftsinteressen zu tun haben; denn die imperiale Kolonien-bildende Klasse, früher das britische Empirie genannt und heute die imperiale USA, stoßen sich zum wiederholten Male an der hartnäckigen Eigenständigkeit des „widerspenstigen“ Russland, dem größten und rohstoffreichsten Land der Erde.

Was ist Geo-Politik?

Denn die riesigen Landmassen Russlands weckten schon vor dem 1. Weltkrieg die Aufmerksamkeit des britischen Imperiums. Im Jahre 1904 erklärte der britische Geopolitiker Halford Mackinder der damals weltweit herr-schenden, britischen Eroberungs-Klasse, dass Großbritannien zwar die Welt über die Meere beherrschen kann, dass aber die Eroberung der ganzen Rohstoffreichen, eurasischen Kontinentalplatte (West-Europa und Russland) nur mit Hilfe einer kontinentalen Macht als „Subunternehmer“ durchführbar sei. (7) Die (koloniale) Großmacht Großbritanniens, die ihren erbeuteten Reichtum hauptsächlich ihren Schiffsflotten zu verdanken hatte, könne ge-genüber den kontinentalen Staaten (Eurasien) und in Anbetracht neuer Verkehrsmittel auf Land (damals 1904: - Eisenbahn, - Automobil, - Flugzeug) gemindert werden. Die langfristigen Eroberungsabsichten des britischen Empire könnten durch diesen Umstand scheitern. Daher müsse man aufpassen, dass sich Russland und Deutschland nicht zusammenschließen, da man ansonsten den „Eurasien“ genannte Erdteil (hauptsächlich Russland, Deutschland und Frankreich) nicht mehr erobern könne!

Es gelang zwar der USA Deutschland durch den 1. Weltkrieg nieder zu ringen und zu schwächen, aber die Kooperation Deutschlands mit Russland war damit nicht vom Tisch und verstärkte sich nach der Russischen Revolution im Jahr 1917 zusehends. (8) Rapallo Vertrag)

Denn die Russen schafften es, im Jahr 1917, das kapitalistische Ausbeutungs-System, - erstmals analysiert und verstanden von Karl Marx - , auf russischem Grund und Boden schlichtweg abzuschaffen! Dass durch die russische Revolution ( im Jahr 1917) geschaffene, gesellschaftliche Experiment ohne Profit-orientierte kapitalistische Ausbeutung ärgerte die kapitalistischen Welten-Herren derart, dass sie sich direkt nach der russischen Revolution zusammenrotteten und versuchten dieses neue anti-kapitalistische Gesellschafts-System, auf das sie keinen Einfluss mehr hatten, zu zerstören! 24 kapitalistische Staaten kämpften seinerzeit gegen die neu gegründete Sowjet-union! Die dann mit Mühe und Not, aber unter einem hohen Preis der sozialen Degeneration des Systems (Ergebnis: Stalinismus) so gerade eben überlebte und unverschämter Weise dem Profit-orientierten Kapitalismus weiterhin die Stirn bot und nicht aufgeben wollte! Dadurch wurde die Sowjetunion zu einem Beispiel für viele unterdrückte und kolonisierte Länder und beflügelte weltweit die bis weit in die 60iger Jahre des 20. Jahrhunderts die anti-kapital-istischen und anti-kolonialen Bestrebungen der Völker. Das wiederum gefiel den kolonialen, imperialen Herren der Welt nicht und sie entschieden mit Hilfe ihres deutsch-öster-reichischen Freundes Adolf Hitler, das wirtschaftlich geschwächte Deutschland als „Subunternehmer“ in den Plan einen Angriffs-krieg auf die Sowjetunion einzubinden. Hitler beendete auch sofort jegliche deutsche Zu-sammenarbeit mit der Sowjetunion und schuf unter dem Banner des „Nationalsozialismus“ die Voraussetzung für den zweiten Weltkrieg, den die tapferen Russen, zwar unter großen Verlusten (mit 27 Mio. Tote!!) aber doch überstanden!

Um die Sowjetunion, die den westlichen An-griffskrieg, den 2. Weltkrieg überlebte wenigstens noch ein bisschen einzuschüchtern, bombardierten die Briten an Karneval 1945 die bis dahin nicht zerstörte deutsche Elb-Stadt Dresden. Die Briten bombardierten Dresden auf bestialische Weise zu einem Zeitpunkt als der Krieg längst entschieden war und sich die Stadt mit 100.000 sende Flüchtlinge aus den deutschen Ost-Gebieten der roten Armee (sowjetischen Armee) sowieso ergeben musste.

Ein halbes Jahr später, im Juli 1945 demon-strierten die US-Amerikaner dem russischen Militär mit einer neuen Waffe, die sie nun zukünftig einsetzen wollten ihre militärische Überlegenheit, indem sie zwei Städte in Japan, Hiroshima und Nagasaki mit dem Abwurf zweier Atombomben komplett zerstörten!

Zwei Jahre nach dieser Demonstration militärischer Stärke der sog. „westlichen Wertegemeinschaft“, erfolgte zwischen 1947 und 1991 der sog. „kalte Krieg“ des Westens gegen die schwer angeschlagene Sowjetunion. Zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung kam es jedoch nie, weil auch die Russen eine Atombombe entwickeln konnten! Es wurden allerdings sog. „Stellvertreterkriege“ zwischen der Sowjetunion, dem seit 1949 kommu-nistischen China und der imperialen USA geführt, wie z.B. den Koreakrieg (1950-1953) und der Vietnamkrieg (1955-1975), der aller-dings auch die anti-imperiale 1968 Hippie-Revolution auslöste. (9 )

Der sog. „Kalte Krieg“ war eine Konfrontation zwischen dem imperialen, westlichen Kapital-ismus und der Sowjetunion und bestimmte die ganze Politik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zeichen dieser Konfrontation war die sogenannte „Mauer“ zwischen Ost und West quer durch Deutschland und Europa und deutlich zu sehen im geteilten Berlin. Erst im Jahr 1989 - nach exorbitanten Rüstungsausgaben beider Seiten wurde die Mauer, die Teilung Deutschlands von der russischen Seite aus niedergelegt. Nach diesem sog. „Mauerfall“ der im Jahr 1991 vervollständigt worden war, zogen sich die Russen aus der von ihnen, nach dem zweiten Weltkrieg besetzten DDR zurück und West-Deutschland und der damalige imperiale Westen versprach, dass das westliche Angriffs-bündnis zur Zerstörung der Sowjetunion, die NATO sich „keinen Zentimeter weit in Richtung Osten“ ausbreiten würde. Doch die USA be-gannen schon im selber Jahr einen völkerrechts-widrigen Angriffskrieg gegen den Irak und setzten ihn im Jahr 2003 wegen dem angeblich vorhandenen sein von „Massenvernichtungs-waffen“ Saddam Husseins fort, die allerdings im nach hinein nie gefunden wurden.

Im Jahr 1999 bombardierte die NATO mit Be-teiligung Deutschlands das blockfreie Jugos-lawien, 2011 wurde das sozialistische Libyen und seit dieser Zeit auch das sozialistische Syrien bombardiert. Die von der USA dominierte NATO zeigte in der nahen Vergangenheit, dass sie nach wie vor ihren Anspruch auf absolute Weltherrschaft, der sog. „full-spectrum-dominance“ nicht aufgegeben hat und dass sie die russische Föderation weiterhin militärisch unter ihrer Verfügung bekommen will, - allerdings immer schön durch ihre Massen-medien human getarnt. Sie möchte nach wie vor über die ganze eurasische Kontinentalplatte herrschen und es auf gehabter Art zur Kolonie machen und nach Gutdünken ausbeuten!

Das ist der Kern des Ukraine-Russland-Konflikts dieser Tage. Es geht um die Fortsetzung der Kolonial-Politik alter Zeit in Anbetracht der fundamentalen System-Krise des westlichen, industrialisierten Kapitalismus. Gleichzeitig will das amerikanische Imperium - und hier geht es um die Corona-Krise – seine Krise, die fundamentale Krise des Kapitalismus nicht nurdurch die militärische Unterwerfung Russ-lands lösen, sondern es geht dem Imperium auch noch darum, die massenpsychologischen Unterwerfung und Abrichtung der Menschen-Massen zu vervollkommnen, um die schwelende Krise des kapitalistischen Systems auf IHRE Weise zu lösen. Und zwar durch die Entmündigung und Entrechtung der Bevölkerung in den sog. „demokratischen“ Staaten, indem es den bisher souveränen Staatsbürger zu einer frei verfüg-baren Ressource, zu Impfvieh, zur einer Kolonie, zu modernen, digital verfügbaren Sklaven macht. Daher auch das Maskentragen wie zu Zeiten des Römischen Imperiums! Denn dort war das Maskentragen das Erkennungs-zeichen des verkaufbaren Sklaven. Auf dem Vieh-Markt musste der verkaufbare Sklave mit einer Maske im Gesicht stehen, damit man sie von den freien Männern unterscheiden konnte! "Sub-Corona-Vendere" nannte man dieses Erkennungsmerkmal damals! Also mit Maske im Gesicht wurde deutlich, dass dieser Mensch „unter der Krone (Corona) zum Verkaufen da“ ist! Und heute ist die ganze Bevölkerung durch das „Corona“ – Manöver und den folgenden und andauernden Grundrechtseinschränkungen auch substanziell entrechtet und soll als Impfvieh dienen und muss, wie die Sklaven im römischen Imperiums Masken tragen! Eine plausibel dargestellte, angebliche „Corona“-Epidemie macht es möglich!

Beide Krisen, sowohl die Ukraine-Krise, als auch die Corona-Krise haben ihre Wurzeln in einer Krise des weltweit - agierenden westlichen Finanzkapitals, dass an seiner völlig außer Kontrolle geratenen und aufgeblähten Finanz- Politik leidet. Es sind einfach nach der Banken-krise im Jahr 2008, nach Bedarf der Finanz-industrie die Gelddruck-Maschinen angeworfen worden. Und diese nun mittlerweile ex-orbitanten und sicher tödliche Geld-Mengen-erhöhungen durch das Gelddrucken, diese Geldmengen-Blähungen des westlichen Kapitalismus führten bereits im Jahr 2008 in die sog. „Bankenkrise“, die nur mit Hilfe illegaler, staatlicher „Rettungsaktionen“ aufgeschoben werden konnte. Diese nur aufgeschobene und nicht gelöste Finanz-Krise ist der Grund für die jetzige Inflation und macht sich heute, 14 Jahre später, in weit größerem Maße bemerkbar und verlangt nach

- noch größeren Geldmengen und

- nach noch größeren Gewinnen für die Konzerne, und

- nach noch größeren Raubzügen für noch billigere Rohstoffe und nach

- noch größeren Kriegen,

damit das an sein Ende geratene kapitalistische Wirtschaftssystem weiter Bestand hat!

Es geht nämlich an seinen eigenen Widersprüchen, dem Zwang nach maximaler Profiten bis in alle Ewigkeiten, auf Kosten der menschlichen Gemeinschaften und der Natur, auf einem endlichen Planeten (bei 8 Milliarden Menschen) zu Grunde! Dieses Ausbeutungs-system (kapitalistisches Patriarchat genannt) ist am Ende seiner Daseinsberechtigung, weil es die Grundlagen für ein menschliches Leben auf Erden zerstört! Die Herren des großen Geldes wollen dieses nicht erkennen, weil es dazu führen würde, dass diese Art des „nicht-Haus-haltens“, des „nicht - Wirtschaftens“, des Prassens und Verschwendens an sein physisches, materielles Ende geraten ist! Es kann seine Existenz nur noch weiter rechtfertigen, indem es den gesamten Planeten und alle Menschen zu frei verfügbaren Ressourcen erklärt und alle Menschen auf der Erde seinem unbedingten Befehl unterwirft! Die einst hart umkämpften Freiheitsrechte in den westlichen Ländern sind seit dem Corona-Manöver keine Selbstverständ-lichkeiten mehr, sie sind zunehmend in Gefahr!(10)

Unter den jetzigen technischen und sozialen Bedingungen heißt das Massen-Manipulation durch die Medien, Bürgerkrieg im eigenen Land und Atom-Krieg bis zum letzten Mann gegen Russland und China! Der uns regierende Kapitalismus braucht den ganzen Planeten, plus 5%, um seine Gewinnerwartungen auf die er besteht, realisieren zu können! Alles darunter bringt das System zum Einsturz!

 

Wo ist der Ausweg?

Nun kommt es darauf an, was die gebildeten, selbstbewussten und klassenbewussten Menschen der Welt machen! Findet er, also der Mensch auf der Erde, die Fähigkeit sich zu orientieren und neu zu organisieren? Findet er die Fähigkeit sein Schicksal zu verstehen und der kompletten Unterjochung als Sklave zu entrinnen oder nicht? Findet er die Fähigkeit das Treiben der Massenmedien und der Politik zu durchschauen? Oder unterliegt er den massiven kognitiven Manipulationen der Massenmedien und ordnet er sich den Bedürfnissen des verfaulenden Kapitalismus unter? Lässt er sich in den kollektiven Selbstmord, in eine Dystopie (Horrorszenarium) ungeahnten Ausmaßes hin-einziehen, weil er kein Bewusstsein von hat und nicht weiß, was zu tun ist? Oder gewinnt er sein Zukunft zurück?

Das sind die Fragen, die heute gelöst werden – oder nicht! Daher gibt es augenblicklich eine gewisse Dringlichkeit für unser Handeln! Und das ist natürlich unbequem für uns und fordert uns, als selbstbewusste, intelligente und fried-liebende Wesen ganz besonders heraus, weil es schlicht und ergreifend um unsere Existenz geht! Das ist der Punkt an dem wir heute stehen und an dem wir hoffentlich nicht scheitern werden! Denn das wäre das Ende aller Zeiten!

Daher rufe ich zu Vorträgen, zu Redekreisen, zu Bildungsveranstaltungen, zu Bürgerversamml-ungen und zum Tanz in allen Stadtteilen und Dörfern auf, um diesen sinnlosen Treiben und Jagen und Kriegen gegen die Natur des Menschen und gegen die Natur der Erde ein Ende zu bereiten!

Redet miteinander! Setzt euch mit euren Nachbarn zusammen! Organisiert euch! Bildet Kreise und Banden! Bildet Nachbarschafts-Räte und kooperiert miteinander und tanzt! Wir haben nur diese eine Erde und nur ein Leben! Machen wir was daraus!

(1) Für den skeptischen und uneingeweihten Leser empfehle ich: "Immunwashing - Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!"  https://corona-netzwerk.info/immunwashing/ 

( 2) siehe: kleine Info-Stunde für Russland-Hasser  https://was-die-massenmedien-verschweigen.de/massenmedien/ukraine?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=250&cHash=308f1f995578fc6b1f6136ae62070056

(3) Echokammern = gesellschaftliches Umfeld, in dem man nur noch Informationen angeboten bekommt, die den Vorlieben der Regierung entsprechen.

(3) siehe die Arbeiten von Noam Chomsky:

( 4) Die öffentliche Meinung und warum wir uns dieser immer unterwerffen

(5) Was ist Klassenbewußtein? Von Wilhelm Reich

(6) siehe die Veranstaltungen des WEF in Davos

(7) Wer ist Halford Mackinder

(8) Rapallo Vertrag

(9) 68er Revolution stoppte den Vietnam - Krieg

(10) Rechtsbeugungen, Menschenrechte in Gefahr

Comments (0)
No comments found!