Was die Massenmedien verschweigen

Corona Virus

War die Einschränkung des Grundgesetzes und die massive Bevormundung des Bürgers die geeignete Maßnahme, um eine „Corona - Epidemie" einzudämmen?

Ein paar Anmerkungen zur Corona – Pandemie und dem sogenannten Shut down.

Seit Monaten wird über eine Seuche berichtet, die durch einen Virus aus China ausgelöst worden sein soll. Um die Verbreitung der Seuche zu vermeiden wurde die Versammlungsfreiheit, die Gewerbefreiheit, die Reisefreiheit und andere Grundrechte außer Kraft gesetzt und die einheimische, mittelständischen Wirtschaft durch angebliche Infektions-Schutzmaßnahmen in den Ruin getrieben! Milliarden an volkswirtschafltichen Schäden sind bereits jetzt dabei entstanden! Existenzen vernichtet!

Wenn derart drastische (und im übrigen grundgesetzwidrige) Einschränkungen angeordnet werden, müssen die Begründungen, die die Regierungen dafür vorbringen, plausibel und stichhaltig sein! Denn selbst in einem militärischen Notfall (Verteidigungsfall) dürften derartig eklatante Verletzungen fast aller Grundrechte nicht angeordnet werden!

Was sind die rechtlichen Grundlagen für die Aussetzung des Grundgesetzes in Deutschland? Ist/war das Corona Virus wirklich gefährlicher als ein Atombombenangriff? Handelt es sich bei dem Virus wirklich um einen Killer-Virus? Ist die außerordentliche Gefährlichkeit des Virus für die Bevölkerung wirklich belegt? Ist die Sterberate wirklich so hoch, dass man vor allem die einheimische, selbstständige Wirtschaft so lahmlegen muss? Ist die Corona-Grippe- tatsächlich eine „epidemische Katastrophe von nationaler Tragweite“ wie die Bundesregierung und Massenmedien es behaupten? Wieviel Corona-Tote haben wir in unseren Freundeskreisen? Massenhaft? Viele? Wenige? Keine? Haben wir es mit einer Volksseuche epochalen Ausmaßes zu tun?

Kann eine Grippe-ähnliche Erkrankung, wie sie in jedem Winter/ Frühjahr in Europa vorkommen, mit der wirtschaftlichen Beschädigung des Mittelstands und der (hoffentlich) zeitweiligen Aufhebung des Rechtsstaates verhindert werden? Stehen die angeordneten Maßnahmen in einem vernünftigen Verhältnis zu den angerichteten (wirtschaftlichen, psychologischen, rechtlichen) Folgeschäden?

Ich weiß, dass solche Fragen, in Anbetracht der massenmedialen Berichterstattung seltsam klingen – aber es sind genau die Fragen, deren Beantwortung für die Rechtmäßigkeit der Außerkraftsetzung unserer Grundrechte entscheidend wären!

Seit dem „Shut Down“ angeordnet wurde, seit der Stilllegung der selbstständigen, mittelständigen Wirtschaft haben sich sehr viele Wissenschaftler, Juristen, Ärzte und Psychologen zu Wort gemeldet, die die angeordneten Maßnahmen der Regierung in Frage stellen. Doch die Kritik an der offiziellen Linie und an den vorgebrachten Zahlen wird in den Massenmedien kaum diskutiert, sondern zumeist als sog. Verschwörungstheorie und Spinnerei diffamiert!

Doch vorab möchte ich mitteilen, dass die nachfolgenden Informationen meine persönliche Meinung und Ergebnis meiner persönlichen Recherche sind. Sie unterstreichen mein Recht auf freie Meinungsäußerung und die Pressefreiheit. Covid-19 und Influenza sind Erkrankungen vor denen man sich schützen sollte. Gerade Risikogruppen benötigen einen besonderen Schutz. Mein Ziel ist es, die Diskussion zu fördern und anderen Stimmen Gehör zu verschaffen.

Ist der Corona-Virus wirklich ein Killer - Virus ?

Es sterben in Deutschland täglich 2600 Menschen, 2200 werden täglich neu geboren. Von Beginn der Corona-Epidemie vom 25. Jan. 2020 bis heute, den 12. April, (also in 2 ½ Monaten) sind insgesamt 192.400 Menschen an Altersschwäche oder Krankheiten gestorben. In diesem Zeitraum vermuten die Behörden, dass 2871 Menschen an eine Corona- Infektion gestorben sind. Ist das eine "epidemische Lage von nationaler Tragweite", wie der Deutsche Bundestag es behauptet? (1)

Eine Epidemie im Sinne des Wortes ist laut Duden eine „ansteckende Massenerkrankung“. Haben wir eine „im ganzen Volk verbreitete Krankheit“ mit 3000 Toten in sechs Wochen ? Im ausgehenden Mittelalter hatte es in Europa die Pest gegeben. Seinerzeit starben innerhalb kurzer Zeit 40% der Bevölkerung. Das wären, übertragen auf die heutige Bevölkerungszahl Deutschlands, 40 Millionen Menschen!

Als das Robert Koch Institut (RKI) im Frühjahr letzten Jahres meldete, dass es in Deutschland im Winter 2018/ Frühjahr 2019 (in vier Monaten) zu 25.000 Grippe Tote gekommen war, dachte niemand daran, von einer schrecklichen Virus-Epidemie zu sprechen! Heute sind wir in Deutschland bei ca. 5000 Corona Toten in zwölf Wochen und es wird aus allen Lautsprechern „Epidemie“, „Alarm“ und „Notstand“ gerufen.

In unseren Breitengraden haben wir in jedem Winter viele Grippe – Fälle. Weil solche Vorkommnisse normal sind und die Zahlen, im Vergleich zu dem täglichen 2600 normal Sterbenden in Deutschland, nicht wirklich hoch sind, hat auch Niemand im letzten Jahr von einer „Epidemie“ gesprochen! (19) Keiner hat im letzten Winter Quarantäne und Ausgangssperre für die Gesamt-Bevölkerung ausgerufen, um sie vor einer Grippe - Pandemie zu schützen! (15)

In Deutschland haben wir (12. April) innerhalb von zehn Wochen 100.000 sog. positiv getestetne „Infizierte“. 0,75 % dieser Getesteten sollen bisher am Cororna-Virus gestorben sein. Das sind nicht einmal ein Prozent derjenigen die an Corona erkrankt waren. Ist das ein Anzeichen für eine gefährliche Massenseuche?

Gleichzeitig soll die gesetzliche Grundlage für die Ausrufung des Notstands das Infektionschutzgesetz sein. Doch dieses Gesetz sieht keine Quarantäne und kein Hausarrest für 99,9 % der gesunden Bevölkerung vor, sondern nur für die an bestimmten Erkrankungen leidenden Menschen.

Darüber hinaus stellt sich die Frage: Kann das Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland durch ein untergeordnetes „Infektionsschutzgesetz“ so außer Kraft gesetzt werden???? Und dass in einer Situation, in der der Notstand nur ausgerufen, aber nicht belegt ist?

In früheren Zeiten hat man bei Epidemien die Kranken isoliert und nicht die gesamte gesunde Bevölkerung in Hausarrest genommen! Warum ist das jetzt anders? Mit welcher Begründung? Ist der Virus wirklich so gefährlich wie eine Atombombe?

Wie war das nochmal in China?

Vergleichen wir die Zahlen aus Deutschland mit den Zahlen aus China. Die normale durchschnittliche Sterberate in China liegt bei 30.000 bis 50.000 Tote pro Tag, - ohne Corona-Virus. An die Corona – Virus – Erkrankung sind insgesamt in drei Monaten (Dez. 19 - Feb. 20) ca. 4000 (vier Tausend!) Menschen in China gestorben. Also, in drei Monaten 4000 Tote, bei 50.000 Sterbenden jeden Tag! Ist das eine Epidemie? Nein, es ist keine Epidemie! (2.1)

Doch was ist in Italien los?

Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liegt das Durchschnittsalter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. (16)

15% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt. 80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.

Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen, ohne chronische Vorerkrankungen. (1)

Bei der Ausgestaltung der Statistik in Italien fällt auf, dass es den Behörden offenbar egal war, ob die Patienten Vorerkrankung hatten oder nicht. Alle Fälle, die eine positiv Testung hatten, wurden später als Corona Tote gelistet. Auch die Menschen, die nicht durch das Virus, sondern nur MIT dem Virus gestorben waren. Sind das korrekte Zählweisen?

Grundsätzlich gilt, wenn ein Virus nicht alleine tötet, sondern nur im Verbund mit anderen Krankheiten, kann man nicht behaupten, dass das Virus allein die Schuld am Krankheits- und Sterbegeschehen hat. Man darf diese Fälle nicht zu den Corona-Fall – Listen hinzuzählen. Doch genau das wird bei Covid 19 ständig gemacht! Das ist im höchstem Maße irreführend! Denn damit blendet man nicht nur die Faktoren aus, die für die Entwicklung der Krankheit auch eine Rolle spielten, sondern bauscht die Fallzahlen künstlich auf! (3)

Um die Gefährlichkeit einer Krankheit zu beurteilen, ist nicht die in den Medien oft genannte Anzahl der Test-positiven Personen und auch nicht die Anzahl der Verstorbenen entscheidend, sondern die Anzahl der unerwartet Erkrankten oder Verstorbenen, die sogenannte “Übersterblichkeit“ ! Doch von dieser hört man in den Medien nie was!

Betrachtet man die Übersterblichkeitsquote, kann man erkennen, dass in Europa (bis auf Italien) nicht mehr gestorben wird, als in den letzten zehn Jahren auch. Dieser Wert, der Übersterblichkeit liegt in Deutschland, wie in den meisten anderen Ländern so niedrig, dass man hier nicht von dem Ausbruch einer Epidemie bzw. von einem rasanten Anstieg der Toten durch das Corona Virus sprechen kann! Zwischenzeitlich (1. Mai 2020) ist die Epidemie bereits abgeebbt - ohne dass der Lock down abgesetzt wurde. Siehe ab: Min 5:29.(2)

In Italien werden auch Tote noch getestet und wenn sie Virus positiv waren, gelten sie als zusätzliche Corona Fälle; auch die Anzahl der Familienangehörigen wurden zeitweise mit hinzuaddiert. So werden die Statistiken gefüllt, ohne dass die in den Medien dargestellte „Epidemie“ tatsächlich zu einer echten tödlichen Volksseuche wird.

Am 17. März 2020 kam der italienische Immunologie-Professor Sergio Romagnani der Universität Florenz in einer Studie an 3000 Personen zum Ergebnis, dass 50 bis 75% der testpositiven Personen aller Altersgruppen vollständig symptomfrei bleiben – deutlich mehr als bisher angenommen.(5)

Klingt das alles nach der rasanten Ausbreitung einer bedrohlichen Pandemie? Ist das ein gefährlicher Virus, bei dem man erst einmal ins Alter kommen und etliche Vorerkrankungen mit sich herumschleppen muss, damit es überhaupt zur Wirkung kommt?

Das heißt, allein die veröffentlichten und im Verhältnis gesetzten Zahlen zeigen keine Corona-Virus-Epidemie an! Zeitgleich erzeugen die Medien den Schein einer tödlichen und weltweit grassierenden Seuche.

Der Dreh und Angelpunkt dieser Medien - Pandemie ist der Virus Test und die daran hängenden Interpretationen.

Was bedeutet der Test?

Was eine Virus-positiv Testung bedeutet ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Denn die Tests suchen nicht nach Viren, sondern nach rNA-Gen- Sequenzen, die mit Hilfe sog. (Polimerase chain-reaction)- PCR-Test vervielfältigt werden.

Eigentlich müsste ein klar definiertes infektiöse Agens (Bakterium oder Virus) vorliegen, das übertragbar ist und in jedem Körper eine klar definierte Krankheit erzeugt, um von einem ansteckenden (infektiösem) Virus zu sprechen. Hierbei handelt es sich um die Ursache-Wirkungs - Beziehung zwischen einem Parasiten und dem entsprechenden Wirt. Wenn diese nicht erfüllt sind, handelt es sich NICHT um eine Infektion. Die sogenannten Koch‘schen Postulate sind nicht erfüllt. Bei einer Infektion, die nur über die PCR – Testungen „belegt“ sind, handelt es sich immer nur um Vermutungen. Der PCR- Test ist kein Diagnostikum. Hier die Meinung des Erfinders dieses Tests, der Nobelpreisträger Karry Mullis.

Der Bonner Professor für Virologie Hendrik Streek suchte in einer Feldstudie im „Epizentrum der Virus-Infektion“, in Heinsberg, in den Haushalten der infizierten Personen nach Cororna – Viren. Er sagt in einem Interview mit Markus Lanz: „Wir haben dann in der Virologie diese Abstriche genommen und haben versucht das anzuzüchten, um zu schauen, ob das Virus wachsen kann und ob das Virus infektiös ist. Und das konnten wir nie!“ (20)

Was sagt der Virologe? Keine infektiösen Viren in den Haushalten von infektiösen Patienten im Epi Zentrum der Pandemie? Ja, genau so!

Zurück zu dem PCR-Test, denn der Virus zeigt sich auch hier nicht so leicht. Die Erfahrungen mit Corona- Testungen lehren, die wirklich Infizierten unter den symptomlosen Patienten können mit nur einem Test gar nicht ermittelt werden! Es gibt eine Menge „falsch positive“ Befunde, die alle als Corona Fälle in die Statistik landen, aber eigentlich weitere Male getestet werden müssten, um ein falsch-positives Ergebnis von einem echten Virusträger zu unterscheiden. Testet man nur einmal, erhält man umso eher, - je häufiger man massenhaft Menschen ohne jegliche Krankheitssymptome testet - , falsche positive Fälle! Genau dies ist in Italien passiert und ist mitverantwortlich für die scheinbare Seuche und die Hysterie dort.

Auch bei den in Deutschland als sog. „Infizierte“ geführten 107.070 Fälle (12. April), handelt es sich in der Mehrheit (80-99% ) nicht um Erkrankte! Positiv Testungen bedeutet nicht, dass eine tatsächliche Erkrankung folgt. Testet man mehr, vermehrt man gleichzeitig auch die Anzahl der falschen Test-positiven Fälle, die als Beweis für eine tödliche Seuche dienen sollen. Die positive Tests sind keine Virus-Beweise, sondern nur Interpretationen, nur medizinische Spekulationen! (15)

Und jetzt haben wir ca. 5000 Sterbefälle, die in Deutschland dem Corona-Virus zugerechnet werden. Selbst wenn die Zahl, der positiv getesteten, die momentan bei 107.070 Fällen liegt, weiter ansteigt, dann haben wir es immer noch nicht mit einer Epidemie zu tun, weil, wie gesagt, 80 bis 99 % der Test- positiven keine Krankheiten haben werden und wenn doch, dann ähneln sie einer leichten Grippe.

Auch ist die Krankheit, die das Corona- Virus auslösen soll, nicht eindeutig bestimmt. Sie ist kaum von einer normalen Grippe und bereits bekannten Lungenerkrankungen zu unterscheiden. Es ist fraglich, ob wir es überhaupt mit einer neuen Erkrankung zu tun haben. Die Testungen führen zu Vermutungen, dass eventuell ein Virus, eventuell eine Grippe-ähnliche Erkrankung machen könnte. Mehr nicht!

Was ist passiert hier eigentlich?

Im Lauf der letzten Jahrzehnten ist man von grundlegenden wissenschaftlichen Standards innerhalb der Human-Medizin abgerückt. Viele tradierte medizinische Verfahren wurden verworfen und von kommerziell verwertbaren Dogmen abgelöst. Und das nicht immer aus wissenschaftlichen Gründen. Die Idee, dass bestimmte Mikroben des Menschen schlimmste Gegner seien, die üble Krankheiten verursachen und nur mit speziellen chemischen Kampfstoffen (z.B. Impfungen) bekämpft werden müssten, hat sich tief in die Fühlstruktur der Menschen eingegraben. Das der Mensch über Selbstheilungskräfte und über ein Immunsystem verfügt, das man auf vielfältige Weise fördern kann, wird von den Protagonisten dieser Kampfmittel-Medizin völlig ausgeblendet. Wir haben es hier mit einer völlig irrationalen Dämonisierung der Mikroben zu tun.

Alle medizinischen Daten aus den letzten 150 Jahren zeigen, dass die Sterberate für sog. Infektionserkrankungen schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts rückläufig waren – und damit lange bevor die moderne Medizin mit ihren wissenschaftlichen Methoden und der Entwicklung von Antibiotika intervenierte. Das heißt, es war nicht die Medizin mit ihren Präparaten, sondern die Verbesserung der Lebensbedingungen, die Verbesserung der Hygienemöglichkeiten die die Krankheiten zurückdrängten. Es waren die Klempner, die in den Häuser Toiletten und Duschen und in den Städten die Kanalisationen bauten, die tatsächlich dazu beitrugen, dass die Infektionserkrankungen langsam verschwanden. Die orthodoxe Medizin vermittelt bis heute ein falsches Verständnis von der Vergangenheit und macht falsche Hoffnung für die Zukunft und das ganz besonders im Hinblick, auf sog. „Virus-Infektionen“. (6) (21)

Daher transportiert die westliche Medizin seit Jahrzehnten ein wirklichkeitsfremdes Bild von Mikroben und deren Bedeutung für unsere Gesundheit. Über die Bedeutung der Mikroben in uns und um uns gibt es in der Medizin keinen wirklichen Konsens. Allerdings hat sich heute die Virus- und Bakterien-Jäger-Fraktion innerhalb der Allopathie durchgesetzt. (6), (6.1)

Das hat auch dazu geführt, dass die Weltgesundheitsorganisation, (WHO) sich auf die oben erwähnten Zählweisen und auf die PCR- Test- Verfahren ( PCR = Poymerase Chain-Reaktion) als Virusbeweis eingelassen hat, obwohl dieses Verfahren KEIN Virus-Diagnostikum ist. Es lassen sich so - ohne definitiv belegte Viren – ohne tatsächlich hohe Fallzahlen - ohne Übersterblichkeit, - Epidemien leicht ausrufen. Auch sind die Fallzahlen, ab der man von einer Epidemie oder Pandemie sprechen kann, von der WHO mehrfach nach unten verschoben worden. Die Hürden zur Ausrufung einer Pandemie wurden in den letzten Jahren immer niedriger. (17)

Das passt wiederum der Pharma -Konzernen gut in den Kram, weil man mit den neuen Test-Methoden und vielen Tests, viele Fallzahlen herstellen kann. Damit kann man dann wieder neue Test rechtfertigen und in der Folgezeit weitere Medikamenten, neue Labor-Ausrüstungen, neue Impfstoffen verkaufen und so weiter. Falls die Fallzahlen und die Zahl der „Infizierten“ stimmen, also in vermeintlich gigantischen Höhen getrieben werden können, sprudeln die Gewinne der Konzern um so mehr. (7)

Haben Sie es vergessen? Es wurden in den letzten Jahrzehnten immer wieder neue Epidemien erfunden!

Bei einer sachgemäßen Berichterstattung über die Corona – Virus – Epidemie hätten die Medien, die Mediziner und Politiker sich längst daran erinnern müssen, dass es schon häufiger zu angeblich, tödlichen Virus-Epidemien gekommen war – ohne dass es zu einer echten Epidemien kam! (8)

Es hat im Laufe der letzten 30 Jahren die Vogelgrippe gegeben, SARS, die Schweine-Grippe, es hat BSE gegeben und Hepatitis C und AIDS und diese Seuchen wurden durch Zugvögel, Puten, Hühner, Schweine und Geschlechtsverkehr verbreitet. Und immer wieder stand die Welt am Abgrund, mit zehntausenden von Opfern. Und dann, nach viel Aufregung, verschwand plötzlich alles irgendwie in der Versenkung. Aktuellstes Beispiel: die Schweinegrippe vor 11 Jahren. Hier: Impfstoff - Marketing mit erfundenen Pandemien. (18)

Doch wer entscheidet eigentlich , was eine Pandemie ist und ob eine Epidemie ausgerufen werden kann?

Die maßgebende Instanz für das Ausrufen von Pandemien, Test- Verfahren und der Definitionen, ist die Weltgesundheitsorganisation (WHO)! Diese ist aber nicht zu verwechseln mit einem dem Gemeinwohl dienenden, globalen Gesundheitsamt. (9)

Im Laufe der letzten 40 Jahre haben Regierungen im Zusammenhang mit der (neo-liberalen) Deregulierung der Daseinsfürsorge, die Privatisierung der WHO befördert, so daß sie im Laufe der Zeit zu einer Lobbyorganisation der Pharmaindustrie geworden ist. Sie wird zu 85 % direkt von der Pharmaindustrie finanziert und zu 15 % von privaten Stiftungen. Bekanntestes Beispiele für diese privaten Stiftungen sind die von Bill Gates und Coca Cola. (10 )

Virus Angst ist nicht Epidemie Haben

Ich fasse zusammen. Wir haben es nicht mit einem Killer-Virus, nicht mit einer Massenerkrankung und nicht mit einem Massensterben („Epidemie“) zu tun, weder in China noch in Italien oder in Deutschland! Sondern wir haben es mit einer medialen Darstellung, einer weltweit choreographierten in Szene-Setzung einer Pseudo-Pandemie zu tun!

Überfüllte und heruntergekommene Krankenhäuser und herumfahrende Militär-Kolonnen mit einzelnen Särgen in den Fahrzeugen beweisen keine Massen-Seuche, sondern zeigen eine Inszenierung. Sie zeigen ein in den letzten Jahren durch Privatisierungen absichtlich herunter-gewirtschaftetes Gesundheitssystem, das schon bei den alljährlichen Grippewellen überfordert ist. Und sie geben das Virus die Schuld für die große Not in den Krankenhäusern, die die Politiker selber mit der Privatisierung des Gesundheitwesens (vor allem in Italien) angerichtet haben ! (11)

Tatsächlich ist die Informationslage über die Corona-Epidemie viel zu desolat und uneindeutig, als dass man die komplette Lähmung der Volkswirtschaft und die Außerkraftsetzung der Freiheitsrechte mit dem Schutz vor einer Viren-Infektion damit begründen könnte!

Ungeachtet dessen wurden flächendeckend Ausgangssperren durchgesetzt, wie in Italien, Frankreich und Spanien.

Es sollen flächendeckende Abhöraktionen durchgeführt werden. (DLF 19. März 12:10 Uhr) Sämtliche Händy-Nutzer-Daten sollen dem RKI (Robert Koch- Institut) zur Verfügung gestellt werden, um die kleinräumige und aktuelle Überwachung der gesamten Bevölkerung her zu stellen, angeblich damit die Menschen sich nicht mehr Vis a Vis treffen und sich nicht anstecken. Dänemark hat Zwangsimpfungen für die Bevölkerung angekündigt. (12)

Internetseiten, die der massenmediale Panikmache widersprechen, sollen abgeschaltet werden. Die SPD hat harte Strafen gegen sogenannte „Fake News“ (falsch Informationen) gefordert. Und nun sollen noch Kredite in „unbegrenzter Höhe“ (Altmaier) zu Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig „feuert die Europäische Zentralbank aus allen Rohren“ ( Zitiat DLF, vom 19. 03); die EZB hat ein noch nie dagewesenes fettes Aufkaufprogramm von Anleihen in Höhe von 750 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt!! USA haben in dieser Woche ein 2 Billionen Dollar schweres Hilfspaket gegen die Folgen der Coronakrise auf den Weg gebracht! Das alles, um den „Krieg gegen den Corona-Virus“ zu gewinnen?

Aufatmen in China

In China hat sich mittlerweile die angeblich so schreckliche Seuche gelegt. Im vergangenen Februar hörte man, dass die Chinesen ab jetzt ein neues, ein anderes Testverfahren verwenden wollen, als sie bisher eingesetzt haben. Die Tagesschau berichtet am 13.02.20 wie folgt: „Es wurden bisher nur Patienten erfasst, die in einem aufwendigen Labortest positiv getestet wurden. Ab jetzt gilt jeder als nachgewiesener Fall, der beim CT- Test Flecken auf der Lunge und Symptome wie Fieber und Husten zeigt.

Grund für diese Umstellung: Immer mehr hochrangige Wissenschaftler in China hatten Bedenken an den Labortests geäußert. “ Die Chinesischen Ärzte sagen: „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass nur bei 30 – 50% der Infizierten der Labortest ein korrektes Ergebnis gebracht hat. Es gibt sehr viele Infizierte, die negativ getestet wurden! (13)

Durch den neuen Test (mit Hilfe von Computer Tomografie - Verfahren) hatten zunächst die Fallzahlen in China drastisch zugenommen, aber nur um im Lauf des Februars langsam wieder abzusinken. Bis heute. (Artikel in der Junge Welt, 23. März „Aufatmen in Wuhan“) Zwischendurch wurde bekannt (14. Februar), dass die Regierung in China große Mengen Knoblauch und Vitamin C ins Krisengebiet gefahren hat. Resultat der ungewöhnlichen Aktion bis heute: „87% der bekannten Infizierten in China sind wieder gesund.“ (14)

Wenn man das alles Revue passieren lässt, kann man Zweifel bekommen, dass die durchgeführten Maßnahmen der Bundesregierung, die richtigen Methoden zur Verhütung einer Seuche sind, die bis jetzt nur scheinbar festgestellt wurde! Der ganze massenmediale, medizinische und politische Aufriss geschieht nur, weil man glauben machen will, die gewähnte Epidemie ließe sich nur stoppen, wenn die Menschen für Wochen und Monate voneinander isoliert werden, in Kontaktsperre gehen! Koste es was es wolle!?

Der Nachteil für die betroffene Bevölkerung: sie hat keine Chance, sich als eigentlicher Souverän zu versammeln, um über diese höchst merkwürdigen Zustände zu befinden und zu entscheiden. Und genau das braucht es jetzt!

Das Problem wird sein, je höher die Kosten für diesen Unsinn steigen, die ohne Not produziert werden, desto weniger darf wahr sein, was eigentlich offensichtlich ist: Eine klinisch nutzlose Virologie und eine kommerzielle und korrupte WHO treiben mit Hilfe der Massenmedien eine inkompetente Politikerherde vor sich her, um einen globalen WHO - Gesundheits – Faschismus zu installieren!

Und so ganz nebenher werden neue autoritäre, polizeipolitische Maßnahmen aus-probiert, nicht um die Seuchenausbreitung zu verhindern, sondern, um die Bevölkerung auf (drastische ?) (wirtschaftliche, politische, soziale...) Verschlechterungen vorzubereiten.

Je weniger die Menschen sich (dagegen) organisieren können, desto leichter für die irrationalen gesellschaftlichen Kräfte, all die gewünschten Maßnahmen durchzuführen, die einen Polizeistaat dann ausmachen. Das ist der Grund für die Aufhebung der Versammlungsfreiheit. Alle relevanten politischen Bewegungen zum Schutz des Klimas oder die Gelb-Westen – Bewegung in Frankreich sind damit praktisch tot. Gleichzeitig lassen sich im Windschatten der Corona Hysterie viele Bürgerfeindliche und autoritäre Tendenzen durchsetzen:

  • Die Corona-Hysterie eignet sich perfekt dafür, um Bürgerrechte einzuschränken oder ganz abzuschaffen.
  • Corona-Hysterie macht möglich, dass sich die Menschen freiwillig unter Quarantäne stellen lassen, was nichts anderes, als eine neue Form von Haft.
  • Corona ermöglicht, dass wir uns an verstärkte Polizei – und Militärpräsenz auf unseren Straßen gewöhnen.
  • Corona stellt sicher, dass sich Menschen nicht mehr versammeln dürfen oder wollen! Einschränkung der Versammlungsfreiheit !
  • Corona kann bewirken, dass Menschen gegen ihren Willen geimpft und zugleich gechippt (RFID) werden. Siehe die Entwicklung in Dänemark. Die verfassungsrechtliche „körperliche Unversehrtheit eines Menschenlebens“ wäre dann vorbei.
  • Corona macht möglich, Bargeld, weiter unter dem Vorwand von Ansteckung abzuschaffen.
  • Corona macht, zwecks Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, die totale Überwachung möglich.
  • Corona ist ein perfektes Alibi für den Zusammenbruch des Finanzsystems, die wirklichen Gründe und wahren Verursacher bleiben im Hintergrund.

Fazit: Corona ist nicht die Ursache dieser Epidemie, sondern eine Rechtfertigung für den Unsinn, den die Politik weltweit gegenwärtig veranstaltet. Es ist völlig klar, dass der korrupte Wissenschafts-Apparat, der korrupte Polit-Apparat, der korrupte Verwaltungs - Apperat und der Massenmedien - Apperat, die hier gegen die Interessen der Bürger zusammenspielen, abgelöst werden müssen!

Das ist die eigentliche Aufgabe dieser Tage.

Ottmar Lattorf, 12. Apri/ 1. Mai 2020

++++

Fussnoten:

(1)https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/#latest (unbedingt ansehen!!) und hier:

https://www.dropbox.com/s/5j26ol9z1xpbg0q/Hinweise%20auf%20Covid%2019.pdf?dl=0

2)Übersterblichkeit bezeichnet:die erhöhte Sterberate einer bestimmten Bevölkerungsgruppe verglichen mit dem Bevölkerungsdurchschnitt oder die erhöhte Zahl von Sterbefällen während einer bestimmten Zeitspanne, verglichen mit der zur selben Jahreszeit normalerweise erwarteten Sterblichkeit. Siehe auch:https://www.youtube.com/watch?v=Mf0JWeHXDf0

(2.1.)https://de.statista.com/infografik/20970/verteilung-der-covid-19-faelle-nach-aktuellem-status/

Hier die Todesraten zum Nachsehen https://www.euromomo.eu/index.html

(3) Hier weiter: Sucharid Bakdi https://www.youtube.com/watch?v=MARVdS-pHdQ

(4) Hier zur Fragwürdigkeit der PSR, Polymerase Kettenreaktion als Virusnachweis: https://www.youtube.com/watch?v=LbSlUb2O0Y8

(5) Hier nachzulesen: https://www.repubblica.it/salute/medicina-e-ricerca/2020/03/16/news/coronavirus_studio_il_5075_dei_casi_a_vo_sono_asintomatici_e_molto_contagiosi-251474302/

(6) „Alle Daten zeigen, dass die Stereberate für sogenannte Infektionserkrankungen schon seit Mitte der 19. Jahrhunderts rückläufig waren – und damit lange bevor die moderne Medizin mit ihren wissenschaftlichen Methoden intervenierte. Das heißt, es war nicht die Medizin, die Verbesserung der Lebensbedingungen (z.B. die Kanalisation) die die Krankheiten zurück-drängte. Die Medizin vermittelt also ein falsches Verständnis von der Vergangenheit und macht falsche Hoffnung für die Zukunft.“ Michael Tracey, US – Medienwissenschaftler

6.1) Die Mikrobe ist nichts das Milieu ist alles: https://www.youtube.com/watch?v=482ORAoNeaw

(7) Siehe Buch „Der AIDS-Mythos. Medizinische Fakten versus politische Korrektheit von James Chin, Prof. für Klinische Epidemiologie, war bis 1992 ein leitdender Epidemiologe beim Globalen AIDS-Programm der WHO in Genf. Graz, 2009, Ares Verlag https://www.dropbox.com/s/2t00m3gb9s6uppz/James_Chin_AIDS_Mythos%20%20.pdf?dl=0

(8) Buch: „Virus Wahn, Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS. Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden Profite macht.“ Von Torsten Engelbrecht und Claus Köhnlein. Emu-Verlag 2006. https://www.dropbox.com/s/opnv02gjghorq10/Koehnlein.pdf?dl=0

9) Ernst Wolff:Corona und der herbeigeführte Crash. Coronavirus: https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o&feature=youtu.be&fbclid=IwAR3Xc-hh5080io6ioXYMPDOE_iOP3dEhGvnZPOyP9R91kMp6xs6XD9BRnDI)

(10) Tagesdosis vom 23.3.2020 - Corona-Pandemie: Wer ist eigentlich die WHO?: https://www.youtube.com/watch?v=bHe7wqo9ALQ

(11) Werner Rügemer: Corona - Heuchler & Profiteure - Für kollektive demokratische Selbstorganisation https://www.youtube.com/watch?v=TXvQzpPZrDs

12) Impfpflicht in Dänemark! https://www.reddit.com/r/VaccineDebate/comments/fjl9mn/denmark_passes_law_enabling_forced_coronavirus/

13) Hier zu finden, Tagesschau vom 13.03.20: https://www.youtube.com/watch?v=6SI1UGEbeAM

14) https://de.statista.com/infografik/20970/verteilung-der-covid-19-faelle-nach-aktuellem-status/

(15)https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/10/04-10-2019/mild-oder-schlimm-wie-war-die-letzte-grippesaison

15)https://www.dropbox.com/s/n7c7flstlde06m3/Gabriele-Muthesius-Die-Corona-Krise.pdf?dl=0

(16) (https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/sars-cov-2-decessi-italia)

(17) Im alten Bundeseuchengesetz, dass 2001 von dem aktuellen Infektions-schutzgesetz abgelöst worden war, hatte der Gesetzgeber noch eine Mindeshöhe von Fällen angemahnt, die überhaupt vorhanden sein müssten, bevor man von einer „Epidemie“ sprechen kann. Es mussten 0,001 % der Bevölkerung von einem infiziertem Agens betroffen sein, d.h. krank sein, bevor man überhaupt von einer Epidemie sprechen konnte. Bei 80 Millionen Einwohner wären es dann 80.000 Personen. Diese Regelung ist bereits in den 80ziger Jahren aus dem Gesetz genommen worden.

Auch hat die WHO anlässlich der sog. Schweinegrippe (2009) die Regelung für die Ausrufung einer Pandemie so verändert, dass es möglich wurde, bei relativ wenigen Fällen von einer Pandemie zu sprechen. Siehe auch: Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! https://www.youtube.com/watch?v=482ORAoNeaw

(18) Siehe Arte Dokumentarfilm: "Profiteure der Angst - SARS, H1N1, H5N1. Impfstoff - Marketing mit erfundenen Pandemien" - NDR 2009, https://www.youtube.com/watch?v=0mlim_sQsRI

(19) Gerd Bosbach, Medizin Statistiker zu Corona https://www.youtube.com/watch?v=tBOwTbpGgGY

(20)Hier das vollständige Interview mit Prof. Hendrik Streek (= ist der potentielle Nachfolger von Prof. Drosten beim RKI) bei Makrus Lanz: (21) Claus Köhnlein, Virus - Wahn.Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden Profite macht. Lahnstein 2003 https://www.youtube.com/watch?v=VP7La2bkOM

(22)https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/